fernweh-deutschland fernweh-deutschland

Aktiv entspannen im mystischen Harz

Entdecken Sie den vielseitigen Harz auf einer 11-tägigen Rundreise

 

Viele kennen den Harz im Winter. Aber auch wenn kein Schnee mehr liegt und die Natur in saftigen Grüntönen erstrahlt, lockt der Harz mit vielen Aktivitäten und abwechslungsreicher Natur.

Entdecken Sie mystische Wanderwege im Nationalpark Harz, Naturpark Südharz oder entlang der Teufelsmaue. Bezaubernde Fachwerkhäuser schmücken viele gemütliche Städte. Erkunden Sie bizarren Höhle, beeindruckende Schlösser und farbenfrohe Gärten.


Aktiv entspannen im mystischen Harz

Entdecken Sie den vielseitigen Harz auf einer 11-tägigen Rundreise

 

Viele kennen den Harz im Winter. Aber auch wenn kein Schnee mehr liegt und die Natur in saftigen Grüntönen erstrahlt, lockt der Harz mit vielen Aktivitäten und abwechslungsreicher Natur.

Entdecken Sie mystische Wanderwege im Nationalpark Harz, Naturpark Südharz oder entlang der Teufelsmaue. Bezaubernde Fachwerkhäuser schmücken viele gemütliche Städte. Erkunden Sie bizarren Höhle, beeindruckende Schlösser und farbenfrohe Gärten.

Leistungen Termine Preise

Rathaus in Wernigerode

Wandern entlang der Teufelsmauer

Rosarium Sangerhausen

Steinkirche Scharzfeld

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise nach Wenigerode

Individuelle Anreise nach Wenigerode. Der Check-In im Hotel ist in der Regel ab 15:00 Uhr möglich. Je nachdem wann Sie beim Hotel ankommem, haben Sie eventuell noch Zeit erste Erkundungen zu unternehmen. Wie wäre es, wenn Sie sich einem ersten Eindruck des bezaubernden Städchens verschaffen. Da das Hotel mitten im Zentrum liegt, können Sie sich nach der Autofahrt gleich die Beine vertreten.

2.-4. Tag: Wenigerode und der nördliche Harz

In den kommenden drei Tagen haben Sie Zeit, Wernigerode und Umgebuchg zu erkunden. Einen kompletten Tag können Sie zum Beispiel den farbenfrohen, prachtvollen Gärten widmen, von denen es zahlreiche in der näheren Umgebung gibt. Die Barocken Schlossgärten Blankenburg erstrecken sich über 100 ha zwischen den Kleinen und Großen Schloss. Die Parks und Gärten in Aschersleben verteilen sich auf mehreren Anlagen wie das Rosarium, den Stadtpark oder den Promenadenring. Eine weitere Möglichkeit, die freien Tage zu gestalten ist eine Wanderung entlang der Teufelsmauer. Viele Wanderungen starten am Großvaterfelsen am Ortsrand von Blankenburg. Sie habe die Wahl zwischen kurzen, leichten Wanderungen und längeren Wanderungen, die auch mal etwas anspruchsvoller sein können. Wandern Sie entlang verschlungener Pfade, über Klippen und durch schlale Felsspalten. Zwischendurch genießen Sie immer wieder grandiose Aussichten in das Harzvorland und auf die Harzer Berge. Der Harz ist außerdem bekannt für seine Vielzahl an Fachwerkhäusern. Die meisten stehen in Quedlinburg, aber auch in Wenigerode, Goslar und weiteren Städten.

5. Tag: Wernigerode - Herzberg am Harz, ca. 53 km

Nach dem Sie den Norden ausgiebig erkunden konnten, führt Sie Ihre Rundreise nun quer durch den Harz vorbei an Drei Annen Hohne, Elend und Braunlage in den Südwesten des Harzes nach Herzberg am Harz. Vielleicht haben Sie noch Zeit und Lust eine der vielen Höhlen zu besuchen. Ganz in der Nähe befindet sich die Einhornhöhle. Sie ist die größte begehbare Höhle des Westharzes. Die Gesamt-Ganglänge beträgt etwa 700 m.

6.+7. Tag: Nationalpark Harz und Umgebung

Zwei Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung, um die Umgebung zu erkunden. Ganz in der Nähe von Herzberg-Scharzfeld am Hang des Steinberges befindet die mystische Steinkirche Scharzfeld. Sie besteht aus einbem fast rechteckigen Höhelenraum und einem großen Vorplatz. Weitere sehenswerte Kirchen sind die Blaue Kirche Clausthal und die Stabkirche Hahnenklee. Der Nationalpark Harz ist einer der größten deutschen Waldnationalparke. 97% der Fläche ist mit Wald bedeckt. Neben dem majestätischen Brocken besticht der Nationalpark mit jahrtausendalten Mooren, bizarren Felsen, ursprünglichen Bachläufen und einer Bergwildnis, wo sich nicht nur Luchs und Wildkatze wieder wohlfühlen. Den Nationalpark können Sie auf unterschiedslichter Weise entdecken: bei einer Fahrt mit einer der Schmalspurbahnen, auf einer der unzähligen Wanderrouten, auf Natur- und Erlebnispfaden, mit dem Ranger oder individuell, an Wildtierbeobachtungsstationen oder auch im Luchsgehege.

8. Tag: Herzberg am Harz - Kyffhäuser, ca. 76 km

Heute geht es weiter in den Sodosten des Harzes nach Kyffhäuser. Das vorgesehene Hotel liegt direkt am Kyffhäuser-Denkmal, das Sie noch am Anreisetag besuchen können. Auf dem Weg nach Kyffhäuser können Sie der Stadt Nordhausen einen Besuch abstatten. Besuchen Sie die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei oder entdecken Sie diese historische Stadt mit ihrer gepflegten Altstadt bei einem Stadtbummel.

9.+10. Tag: Naturpark Südharz und Höhlenerlebnisse

Entdecken Sie den Naturpark Südharz bei einer Wanderung oder bei einer Dampflok-Tour. Oder aber Sie kombinieren beides. Einen Teil legen Sie an Bord der Schmalspurbahn zurück und den anderen Teil erkunden Sie bei einer Wanderung. Auch die Karstlandschaft lädt zu Wanderungen und Erkundungen ein. Besuchen Sie zum Beispiel die Schauhöhle Heimkehle. Eine weitere sehenswerte Hühle ist die Barbarossahöhle. Sie ist die größte Gipshöhle Europas. Wenn Sie Schkolade leiben, darf ein Besuch der Goethe Chocolaterie nicht auf Ihrer Liste fehlen. Dort können Sie sich ganz der süßer Versuchung hingeben und nach Herzenslust einkaufen, im Café entspannen oder einen Blick hinter die Kulissen bzw. durch mehrere Glasscheiben werfen und beobachten wie dei wunderbaren Köstlichkeiten entstehen.

11. Tag: Abreise

Individuelle Heimreise

Unsere Leistungen
Reiseleistungen:
  • 11 Übernachtungen im Hotel, im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 11x Frühstück
  • Parkplatz am Hotel
  • HarzCard für 4 Tage
  • ausführliche Reiseunterlagen
 

Reisezeit und Preise

01. Jan - 01. Jan 1970 Dauer 1 Tage


Alle Termine und Preise

Veranstalter: WIR.Reisen eG

Rathaus in Wernigerode

Wandern entlang der Teufelsmauer

Rosarium Sangerhausen

Steinkirche Scharzfeld